Velofahren und Kinder

Geschrieben von: admin

2016-03-17

0 kommentare

Velofahren: treten, lenken, Gleichgewicht halten – ist gar nicht so einfach! Fahrrad fahren will gelernt und geübt sein. Hier helfen wir Ihnen mit den folgenden Tipps, um die Kinder sicher Velofahren zu lehren.

Radfahren beginnt lange vor dem ersten Kinderrad. Eltern sollen ihre Kinder frühzeitig an Mobilität gewöhnen.

Die ersten Übungsfahrten auf dem Fahrrad sollten dann immer unter Aufsicht der Eltern auf Plätzen ohne Verkehr stattfinden.

Zum Schutz vor Schürfwunden sollte Ihr Kind für die ersten Fahrversuche eine lange Hose und geschlossene Schuhe tragen. Sinnvoll sind auch Kinder-Fahrradhandschuhe, denn sie können die Hände bei Stürzen schützen und sehen außerdem einfach „cool“ aus.

Das tollste Fahrrad wird Ihrem Kind keine Freude machen, wenn es „auf Zuwachs“ gekauft wurde und damit zunächst zu groß ist. Auf einem schweren und unhandlichen Fahrrad tut es sich schwerer und hat es das Rad nicht im Griff.

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte einen Velohelm tragen. Das gilt für Erwachsene und für Kinder gleichermaßen. Denn bei einem Unfall können Helme einen Schädelbruch verhindern und im Extremfall Leben retten.

Kinderhelme sollten auch nicht auf Zuwachs gekauft werden. Sie müssen richtig passen, damit sie im Ernstfall auch schützen. Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Fahrradhelms für Ihr Kind ist, dass es dem Kleinen gefällt, damit das Kind den Helm gern trägt.

Der Helm darf nicht wackeln, über die Stirn oder in den Nacken rutschen. Die Vorderkante sollte sich zwei Fingerbreit über der Nasenwurzel befinden. Unter dem Verschluss sollte nur noch ein Fingerbreit Spielraum bleiben, damit der Helm gut sitzt.

Ziehen Sie den Helm so weit in die Stirn, dass die Sicht noch frei bleibt. Der Verschluss bleibt dabei offen. Fällt der Helm nach kräftigem Kopfschütteln ab, ist er zu groß; bleibt er sitzen, stimmt zumindest die Größe.

How_to_wear_a_helmet

Wir empfehlen Helme mit dem europäischen Prüfsiegel EN 1078 (CE), denn dieses wird nur für wirklich sichere Helme vergeben. Tests haben gezeigt, dass teure Helme nicht besser sein müssen als billige.

Erinnern Sie sich noch, wann Sie Ihren Velohelm gekauft haben? Etwa alle 4-5 Jahre sollen Sie wegen der Alterung des Materials den Velohelm ersetzen . Wenn der Velohelm einen starken Stoss oder Schlag erlitten hat, oder auch schon wenn der Helm zu Boden fällt, kann er Schaden nehmen. Selbst wenn kein Bruch oder Riss sichtbar ist, soll der Helm ersetzt werden.

Die Reinigung des Fahrradhelmes sollte nur mit Wasser und Seife erfolgen.  Zudem sollte man den Helm nicht unnötig an der Sonne liegen lassen, weil so das Material vorzeitig altert.

Zur besseren Sichtbarkeit sollte an den Helmen eine LED angebracht sein, damit andere Verkehrsteilnehmer den Radfahrer auch im Dunkel oder bei schlechten Wetterverhältnissen erkennen – wie z.B bei den tierischen CrazySafety Velohelme.

Die Yakkay Helme passen mit vielen selbstklebenden Schaumpolstern auf die Kopfform, die den Vorteil haben, dass die Luft aber frei zirkulieren kann. Wenn Sie auf Ihrem Fahrrad sitzen, störmt die Luft in den Helm ein und Ihr Kopf wird angenehm gekühlt. Da die Cover den Regen nicht durchlässt, bleibt Ihr Kopf trocken.

Kinder dürfen vor dem vollendeten sechsten Altersjahr auf Hauptstrassen nur unter Aufsicht einer mindestens 16 Jahre alten Person Rad fahren.

Coole Kinder- Velohelme sind online bestellbar bei FamilySafety

CrazySafety_Velohelm-fur-Kinder_FamilySafety---18

CrazySafety_Velohelm-fur-Kinder_FamilySafety---29FS FamilySafety Helmets - 046 copy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN