Fahren im Winter – sind Sie vorbereitet?

Geschrieben von: admin

2014-11-14

0 kommentare

Der Winter ist die härteste Jahreszeit für Autofahrer und Autos. Die Straßen sind glatt, die Sicht schlecht und dennoch hat man es eilig, voranzukommen. Das Fahren auf vereisten und verschneiten Straßen kann stressig und anstrengend sein. Einige Autos sind gut für winterliche Fahrverhältnisse geeignet, bei anderen erfordert es einige Vorbereitungen und Kenntnisse, um sie sicher fahren zu können.

Schlitteln – die umfassende Regeln um Unfall zu vermeiden

Geschrieben von: Judit

2014-02-07

0 kommentare

Wie haltet es Ihr mit dem Schlitteln? Welche Tipps habt Ihr noch? Habt Ihr schon einmal einen Schlittelunfall gehabt? Hier sind unsere Tipps:

Wintertipps für Velofahren

Geschrieben von: Judit

2013-12-15

0 kommentare

In der kalten, dunklen Jahreszeit Velo fahren? Während viele das Velo im Keller verstauen, so gibt es doch einige, welche der Kälte trotzen und ihrem Gefährt die Treue erweisen. Hier gibt es einige Tipps, damit das Fahren sicher und angenehm bleibt:

Saisonale Grippe: so können wir uns schützen

Geschrieben von: Judit

2013-11-26

0 kommentare

  • Hände wachen: waschen Sie sich oefter täglich gründlich die Hände mit Wasser und Seife. Desinfektionstücher können auch nützlich sein.
  • In ein Papiertaschentuch husten oder niesen. Entsorgen Sie das Papiertaschentuch nach Gebrauch in einem Abfalleimer und waschen Sie sich danach gründlich die Hände.
  • In die Armbeuge husten oder niesen wenn Sie kein Taschentuch zur Verfügung haben. Dies ist hygienischer als die Hände vor den Mund zu halten.
  • Bleiben zu Hause wenn Sie Grippesymptome verspüren. So verhindern Sie, dass die Krankheit weiter übertragen wird. Kurieren Sie Ihre Grippeerkrankung vollständig zu Hause aus.
  • Impfen: sie wird Personen empfohlen,

Auto-Wintercheck

Geschrieben von: Judit

2013-11-22

0 kommentare

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Es loht sich, in der kühlen Jahreszeit rechtzeitig einen Termin für ein Rundum-Check fürs Auto einzuplanen.

Die wichtigsten Nebeltipps

Geschrieben von: admin

2013-11-06

0 kommentare

1. Abstand halten: mehr als normale Abstand zwischen unserem Fahrzeug und dem von anderenden
2. Tempo reduzieren: maximal so schnell in km/h wie Sichtweite in Metern (Leitpfosten stehen auf Autobahnen meinst 50 Meter auseinander).
3. Licht an: Abblendlicht, nachts zudem Nebelscheinwerfer. Nebelrückleuchte erst bei unter 50 Metern Sicht an und baldmöglichst wieder aus.
4. Scheibenwischer an: Nebel schlaegt sich unbemerkt als Wasserfilm nieder
5. Hören sich die Verkehrssituation: als Sichtbarkeit deutlich reduziert ist, fahren mit offenen Fenstern

Fahren mit Kinder

Geschrieben von: Judit

2013-11-04

0 kommentare

Autokindersitz ist ein Muss: Auch wenn es gerade ganz schnell gehen muss oder sie in einem anderen Auto mitfahren – der Kindersitz muss immer mit. Nehmen Sie sich die Zeit, den Kindersitz notfalls von dem einen ins andere Auto zu tragen.

Anschnallpflicht gilt auch für die Erwachsenen: So kurz die Fahrt auch ist: Die Erwachsenen sollten sich immer anschnallen. Sie sind die Vorbilder für die Kleinen!

Wer helfen kann, fährt sicherer: Der Erste-Hilfe-Kurs liegt bei den meisten Autofahrern leider schon Jahre zurück. Wenn Sie sich nicht mehr an die wichtigsten Handgriffe und Anweisungen erinnern können, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt,

Kinder und Hunde

Geschrieben von: Judit

2013-11-02

0 kommentare

Kinder lieben Hunde. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind sicher um Hunde ist!…

  1. Lassen Sie Ihre Kinder keine Hunde ohne die Erlaubnis des Inhabers streicheln.
  2. Lassen Sie einen Hund schnüffeln oder sehen Ihr Kind bevor er/sie den Hund streichelt.
  3. Kinder sollten nie nähern sich einem fremden Hund, vor allem wenn es zurückhaltend oder angekettet ist.
  4. Bringen Sie Ihren Kindern zu vermeiden, vorbei an einem Hund während des Spielens laufen. Der Hund liebt zu jagen.
  5. Bringen Sie Ihren Kindern nicht einen Hund zu stören, der isst, schläft oder pflegt die Nachwuchs.

Radwandern in Sicherheit

Geschrieben von: Judit

2013-10-26

0 kommentare

Radwandern verbindet auf angenehme Weise Naturerlebnis, Reisen, wohltuende Bewegung und Entspannung. Damit die Tour nicht zur Tortour wird, legen wir Ihnen die Beachtung der folgenden 9 Tipps von Pro Velo Schweiz. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und viel Vergnügen!

Sind Sie bereit für den Berg?

Geschrieben von: Judit

2013-10-17

0 kommentare

Frische Alpenluft einatmen, Weitblick haben, den Körper fordern: Bergwandern ist gesund, erholsam und erlebnisreich. Kein Wunder gehört es zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten hierzulande. Wer in den Bergen wandert, tut sich selbst etwas Gutes, geht aber auch Risiken ein. Die 2013 lancierte Kampagne «Bergwandern – aber sicher» will Wanderfreudigen die vielseitigen Anforderungen, die das Bergwandern an sie stellt, näher bringen. Die Botschaft: Für jede/n gibt es eine passende Wanderung, wenn einige Tipps beachtet werden. Machen Sie den Bergwander-Check PEAK – und Sie wandern nicht nur sicher, sondern auch mit viel Lust!