Tragehilfe bei Wanderungen

Geschrieben von: Judit

2017-04-04

0 kommentare

Der Frühling ist da, die Zeit der Ausflüge und Wanderungen. Mit Babys und Kleinkindern ist es viel bequemer, wenn Sie statt Kinderwagen das Kleine in einer Tragehilfe tragen. Mit einer guten und sicheren Baby- oder Kindertragehilfe kommen Sie auch an Orte hin, wo Sie mit einem Kinderwagen nicht hinkommen oder wo es nicht sehr bequem wäre. Im ersten Teil unserer zweiteiligen Serie geben wir Tipps zum Tragen der Kleinsten, und im zweiten Teil können Sie über das Tragen von grösseren Babys und Kleinkindern lesen. Und am Ende des Blogeintrags möchten wir Sie mit einem kleinen Geschenk überraschen.

Womit sollten Sie Ihr Baby tragen, wenn Sie einen Ausflug oder eine Wanderung planen?

Eine gute und richtig benutzte Tragehilfe:

  • ist für Sie und für das Baby bequem, selbst beim stundenlangen Tragen
  • belastet die Wirbelsäule und die Hüfte des Babys nicht und macht Ihren Rücken nicht kaputt
  • Das Baby kann darin bequem schlafen
  • ist sowohl fürs Bauch- als auch fürs Rückentragen geeignet.

 

Welche sind diese Tragehilfen? 

Zum Glück steht heute ein äusserst breites Angebot an Tragehilfen zur Verfügung, jeder kann sich diejenige finden, die seinem Baby und sich selbst am besten passt.
Das Alter des Babys ist dabei allerdings sehr wichtig:
0-8 Monate
In diesem Alter ist es das Wichtigste, dass die Tragehilfe das Baby gut hält und ihm die gesunde Körperhaltung sichert (Anhock-Spreizhaltung): die Beine sind leicht gespreizt, die Knie sind über dem Po und der Rücken ist gerundet.

Was für eine Tragehilfe empfehlen wir in diesem Alter?

Tragetücher und Tragehilfen aus Tragetuchstoff. Es ist wichtig, dass die Breite des Tragepaneels unter dem Po des Babys verstellbar ist, so kann die Tragehilfe immer der natürlichen Spreize des Baby entsprechend eingestellt werden.

Die Tragetücher, beziehungsweise die Tragehilfen aus Tragetuchstoff umhüllen und halten das Baby gut fest.

Rückentragen oder mit dem Gesicht nach aussen?

Wenn das Baby etwa 6 Monate alt wird, kommt die Zeit, wenn es das Bauchtragen langweilig findet und mehr von der Welt sehen möchte. Statt das Baby mit dem Gesicht nach aussen zu tragen, empfehlen wir das Rückentragen.

Warum?

  • Beim Rückentragen kommt die oben genannte gesunde Körperhaltung zustande.
  • Es ist bequemer für Sie.
  • Das Baby kann einschlafen und wenn es zu viele Impulse bekommt, kann es sich an Sie rankuscheln.
  • Beim Schlafen kann es seinen Kopf an Ihre Schulter legen, die Tragehilfe stützt den Kopf des Babys.
  • Wenn das Baby nach aussen getragen wird, “hängt” es im Tragesitz. Bei den Jungen drückt das ganze Körpergewicht auf die Hoden. Wenn wir auch noch bergab maschieren, wird seine Leiste bei jedem Schritt extra belastet. Diese Art der Belastung ist für Babys sehr ungesund.

 

Wie sollte das Baby gekleidet sein?

Natürlich der Jahreszeit entsprechend, es ist allerdings sinnvoll, einige Dinge vor Augen zu halten:

Das Baby bewegt sich nicht. Sie sollten auf jeden Fall, aber besonders bei kühlem Wetter daran denken, dass sich das Baby nicht bewegt. Es kann sein, dass es Ihnen warm ist, das Baby kann trotzdem frieren, denn es macht keine körperliche Bewegung.

Von Herbst bis Frühling empfehlen wir auf jeden Fall eine Tragejacke oder ein Tragecover und Babystiefel oder Wollfinken zu benutzen.

Sorgen Sie im Sommer für Sonnenschutz. Die Beine des Baby, die aus der Tragehilfe raushängen, können sehr leicht einen Sonnenbrand bekommen.

Das Baby soll bequeme Kleidungsstücke aus weichem Stoff tragen. Jeans und Kleidungsstücke mit Schnallen und Gürteln sind nicht bequem.

Bei kühlem Wetter ist es sehr praktisch, die raushängenden Beinchen mit Babylegs zu wärmen. Im Sommer können Sie sie auch für den Sonnenschutz benutzen.

Im Sommer, in der grossen Hitze können Baby und Trageperson wegen der Körpernähe einander zum Schwitzen bringen. Sorgen Sie für Wechselkleidung – nicht nur für das Baby, sonder auch für sich selbst.

 

Im Webshop von Kuschelmama stehen wir Ihnen mit Beratung zur Auswahl der richtigen Tragehilfe gern zur Verfügung. Sie können bei uns auch ein Testpaket bestellen, mit dem Sie die ausgewählten Babytragen testen können.

Ein Angebot für Sie!

Kostenlose Lieferung und 10 % Rabatt   Gutscheincode: FSAFETY

Bestellen Sie bei uns ein Tragetuch oder eine Tragehilfe mit 10 % Rabatt noch dazu müssen Sie keine Lieferkosten zahlen!

Das Angebot dauert 2 Wochen lang, bis 20 April 2017.

 

Über die Autorin:

Trageberaterin, Mutter von zwei Ex-Tragebabys, Leiterin des Kuschelmama Webshops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN

In Verbindung stehende Artikel

sehen alle

Kindersichere Wohnung: So beugen Sie Unfällen vor

Babys und Kleinkinder sind leidenschaftliche Entdecker. Sobald sie sich robbend oder krabbelnd fortbewegen können, beginnen sie ihre Umgebung zu erforschen. Dabei

Skigurte – den Kindern Skifahren beibringen und Sicherheit garantieren

Es macht nicht immer Spaß, den Skiurlaub für die ganze Familie zu planen. Insbesondere, wenn es zwischen den Kindern einen großen

Winterjacke im Auto abziehen!

Beim Rodeln und Schneemann bauen ziehen Eltern ihren Kindern bestimmt warme Schneekleidung an. Wie halten Sie die Kleinen im

Mermaiding in Badis

Faszinieren Sie die Welt der Mermaids?

Mehr und mehr Mädchen bitten um ein Meerjungfrau-Kostüme.

Die Kinder können