Sturzunfall im Winter

Geschrieben von: admin

2015-12-16

0 kommentare

Sturzunfall: Stolpern und Stürzen ist in der Schweiz die häufigste Unfallursache. Mehr Menschen verletzen sich  bei Sturzunfällen jeden Winter als bei Autounfällen. Schweizweit ereignen sich jährlich rund 175.000 Sturzunfälle. Die Hauptursachen: zu schnelles Gehen auf nassen oder vereisten Wegen, ungeeignetes Schuhwerk, Unvorsichtigkeit.

Am gefährlichsten sind im Winter die Morgenstunden zwischen 6 bis 9 Uhr. In dieser Zeitspanne stolpern und stürzen fast doppelt so viele Fussgänger wie zur selben Zeit in den Sommermonaten.

Viele Sturzunfälle liessen sich mit wenig Aufwand vermeiden.

Beherzigen Sie die 4 „Tipps für einen sturzfreien Winter“ der Suva-Präventionskampagne stolpern.ch:

  1. Schuhe mit Profil tragen 



Tragen Sie fest am Fuss sitzende Schuhe mit rutschfesten Profilsohlen

  1. Spikes gegen Ausrutscher



Benutzen Sie bei winterlichen Verhältnissen einen Gleitschutz. Spikes passen übrigens in jede Tasche.

Yatrax Pro 4

  1. Vorsicht, Treppen!



Vereiste Treppen sind fiese Unfallfallen. Halten Sie sich auf Treppen immer am Handlauf fest.

  1. Geräumte Wege benützen



Benützen Sie wenn immer möglich Wege, die von Schnee und Eis geräumt worden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN