Sonnenbrille für Kinder – wie wählt man eine?

Geschrieben von: Judit

2016-06-09

0 kommentare

80 Prozent der Sonnenbestrahlung unserer Augen bekommen wir unter 18 Jahren, darum ist es wichtig, unsere Kinder vor den UV-Strahlen zu schützen. Eltern cremen ihre Kinder mit Sonnencreme ein, aber sie sollten ihnen auch beibringen, eine Sonnenbrille zu tragen.

Die Augen von Kindern sind empfindlicher für UV-Bestrahlung, als die  von Erwachsenen, weil die Augenlinsen von Kindern diese Hochenergiestrahlen weniger ausfiltern können. Das betrifft besonders Kleinkinder noch mehr, deshalb ist es am klügsten, wenn Kinder so jung wie möglich anfangen, draussen eine schützende Sonnenbrille zu tragen. Man sollte auch beachten, dass wir in grossen Höhen, in tropischen Regionen und äusserst reflektierender Umgebung (wie ein Schneefeld, Wasserspiegel oder Sandstrand) den UV-Strahlen noch stärker ausgesetzt sind.

Die meisten Kinder geniessen es, an schönen sonnigen Tagen draussen zu spielen. Während sie Spass haben, kann die Sonne mit den gefährlichen UV-Strahlen ihre Augen beschädigen. Hier sind ein paar Tipps zum Kaufen von Sonnenbrillen:

1.) Das Wichtigste, das man bei der Wahl beachten sollte, ist das CE-Zeichen, das den UV-Schutz garantiert.

BABYSHADES-5004

2.) Man sollte prüfen, dass die Brille gut passt. Wenn man eine sogar bisschen abstehende Brille trägt, kann das Sonnenlicht von oben, unten oder von der Seite die Augen ungefiltert erreichen und sie beschädigen. Es ist auch deshalb wichtig, ein relativ eng anliegendes Brillengestell zu wählen, um die Augen vor Schmutzpartikel in der Luft zu schützen.

3.) Beachten Sie auch solche wichtige Extras, wie Federscharniere, die ermöglichen, den Bügel weiter als 90 Grad aufzuklappen, oder bruchsichere Linsen, die aus solchem Polykarbonat oder Plastik gemacht sind, das auch bei einem Schlag nicht platzt oder zerbricht.

4.) Wählen Sie eine Sonnenbrille, die 100% der UVA- und UVB-Strahlen ausfiltert.

5.) Suchen Sie ein weiches und flexibles Gummigestell, das die Kinder nicht kaputtmachen können, und verstellbare Bänder für einen grösseren Komfort.

6.) Der Grad des UV-Schutzes der Sonnenbrille hat nichts mit der Farbe der Gläser zu tun, die Auswahl der Farbe und der Dunkelheit ist nur eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN