Rauchmelder – warum ist es wichtig?

Geschrieben von: Judit

2015-01-23

0 kommentare

Rauchmelder in der Wohnung können im Ernstfall Leben retten. Dennoch sind die praktischen Gefahrenwarner noch längst nicht in jeder Wohnung Pflicht. Aber es gibt Länder wo es Vorschrift ist diese in jeder Wohnung oder Wohnhaus anzubringen. Für unsere Sicherheit ist es nicht unbedingt notwendig das es als Vorschrift auf uns wirkt, diese Sicherheit im eigenen Heim zu haben. Was auch ganz wichtig ist, das Feuerwehren und Versicherungen die Installation von Rauchmeldern in jedem Privathaushalt empfehlen.

Rauchmelder für Schlafzimmer, Kinderzimmer und Flur 

Wichtig sind die Rauchmelder in Schlaf- und Kinderzimmern sowie in Fluren. Sie verhinderten zwar nicht den Brand selbst, warnten aber rechtzeitig vor Rauch in der Wohnung. Es sind die Brandgase, die Menschen im Schlaf überraschen, Panik auslösen und Fluchtwege unpassierbar machen.

Hunderte Leben können gerettet werden!

Die Feuerwehren schätzen, dass Rauchmelder viele Menschenleben retten könnten und auch schon gerettet haben. Die Zahl nur in Deutschland liegt bei 400 bis 600 Toten bei Bränden pro Jahr ! Nachts schläft auch der Geruchssinn !

Ein Schwelbrand kann sich unbemerkt ausbreiten. Um unbeschadet ins Freie zu kommen, bleiben uns nur zwei Minuten, bevor der Rauch tödlich wirken könnte, deshalb ist ein lauter Alarm wichtig. Rauchmelder bieten hier einen sinnvollen Schutz, da sie den Menschen durch einen sehr lauten Alarmton auch aus sehr tiefen Schlaf noch rechtzeitig wecken können. Oft geht es dabei nur um Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden. Natürlich kann ein Rauchmelder auch vor einem Entstehungsbrand warnen und den Bewohnern Gelegenheit geben, durch rechtzeitiges Eingreifen das Schlimmste zu verhindern. Ein Wohnungsbrand stellt immer eine menschliche Katastrophe dar, da nicht nur ein wirtschaftlicher Schaden entsteht, sondern unter Umständen persönliche Gegenstände eines ganzen Lebens in einem Augenblick zerstört werden. Bei der ersten Rauchentwicklung schlagen die Geräte laut Alarm, so dass Hausbewohner frühzeitig geweckt werden und sich in Sicherheit bringen können, bevor ihnen Feuer und Rauch alle Fluchtwege abschneiden.

Was muss man beim Anbringen des Brandmelders beachten ?

Hauseigentümer müssen selbst für ihre Sicherheit sorgen. Da Rauch nach oben steigt, müssen Rauchmelder immer an der Decke und möglichst in der Raummitte angebracht werden. Zu Wänden und Raumteilern sollten mindestens 50 Zentimeter Abstand eingehalten werden. Verbraucher haben die Wahl zwischen kleb- und schraubbaren Rauchmeldern. Zu überlegen ist vielleicht auch die Möglichkeit in größeren Häusern die Rauchmelder miteinander zu vernetzen, sodass ein Kellerbrand auch von den in der Wohnung installierten Geräten gemeldet wird.

In Ländern mit Rauchmelderpflicht muss es die Lebensretter laut Gesetz in Kinder- und Schlafzimmern sowie in Fluren, über die Fluchtwege geben, Spezialisten sagen aber das es ratsam ist das man auch im Wohnzimmer Rauchmelder hat, auch dieser Raum kann von Zeit zu Zeit als Schlafraum dienen, ob bei einem Nickerschen am Nachmittag oder für Gäste.

Beim Anbringen ist ganz wichtig zu wissen !

Der Rauch steigt immer nach oben, wie schon erwähnt muss immer an der Decke sein dort angebracht, und in der Mitte vom Raum. Die Batterie muss langhaltig sein, auch davon sollte man die haltbaren wählen. Der Rauchmelder muss regelmässig geprüft werden, das er funktioniert. Wenn die Stärke der Batterie nachlässt, gibt der Rauchmelder 30 Tage lang alle 60 Sekunden ein Warnsignal in Form eines kurzen Pieptons ab. So hat man genug Zeit die Batterie zu ersetzen. Bei neueren Modellen mit fest eingebauter Batterie muss in diesem Fall der komplette Rauchmelder ausgetauscht werden, dies ist bei vielen Geräten aber erst nach ca. 10 Jahren notwendig.

Der Zweck eines Rauchmelders ist der Schutz von Leben!

Das heißt die rechtzeitige Warnung vor einem Feuer. Die größte Gefahr bei einem Brand geht von dem dabei entstehenden Rauch aus. Die meisten Opfer bei Wohnungsbränden erleiden eine Rauchvergiftung. Besonders groß ist die Gefahr während man schläft, da der unbemerkt ins Schlafzimmer dringende Rauch den Menschen nicht aufweckt sondern im Gegenteil immer tiefer schlafen lässt. Unsere Aufgabe dass so gut wie möglich für uns selber zu sichern das keine Katastrofe passiert !

Rauchmelder in der Wohnung anzubringen und jede Nacht ruhig schlafen zu können ! Dabei hilft ein einfacher Rauchmelder !

 

 

 

Quelle:

http://hausbrandschutz.de/faq_rauchmelder.html#Antwort_Frage_1:

http://www.zuhause.de/rauchmelder-tipps-fuer-anschaffung-und-installation-von-rauchmeldern/id_59413750/index

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN