Kindersitz und Gurt – Kinder im Auto

Geschrieben von: Judit

2015-08-03

0 kommentare

Die Vorschriften für das Sichern von Kindern in Autos in der Schweiz - Kindersitz, Sitzerhöher und Sicherheitsgurt:

Kinder bis 12 Jahre müssen, wenn sie kleiner sind als 150 Zentimeter mit einer Rückhaltevorrichtung gesichert sein. Als zugelassene Rückhaltevorrichtung gelten Kindersessel oder einfache Sitzerhöher.

Der Kindersitz muss dem Alter und dem Gewicht des Kindes angepasst und mit der korrekten Prüfetikette versehen sein. Nur Kinderrückhaltevorrichtungen sind zugelassen, die nach der Serie 03 oder 04 des ECE Reglements Nr. 44 geprüft wurden. Die
Serie ergibt sich aus den ersten zwei Ziffern der Genehmigungsnummer. Die
Angaben können entweder auf der ECE-Prüfetikette oder direkt auf dem Sitz
angebracht sein.

Kinder, die grösser sind als 150 Zentimeter und Kinder, die älter sind als 12 Jahre, müssen mit dem vorhandenen Sicherheitsgurt angebunden sein.
Kinder dürfen unabhängig von ihrem Alter grundsätzlich auch auf dem Beifahrersitz mitgeführt werden. Sind Airbags vorhanden, dürfen aber nach hinten gerichtete Sitze (Reboard Sitze) nur dann verwendet werden, wenn der Frontairbag für die Beifahrerseite deaktiviert ist.
Auf allen Plätzen, die mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind, müssen diese auch benützt werden. Diese Pflicht gilt in allen Fahrzeugen und insbesondere auch in Reisecars, Taxis, Schulbussen, Fahrzeugen von Sportvereinen etc. Auf Plätzen mit Sicherheitsgurten ist der Fahrzeugführer bzw. die Fahrzeugführerin dafür verantwortlich, dass Kinder bis 12 Jahre korrekt gesichert sind.

Ausnahmen von der Pflicht, Kinderrückhaltevorrichtungen zu verwenden:
In Gesellschaftswagen (Cars) und auf speziell für Kinder zugelassenen Sitzplätzen mit reduzierten Abmessungen gilt eine abweichende Regelung: Dort müssen Kinderrückhaltevorrichtungen nur für Kinder bis zu einem Alter von 4 Jahren verwendet werden. Auf Sitzplätzen, welche lediglich mit einem Beckengurt ausgerüstet sind, ist die Verwendung eine Kinderrückhaltevorrichtung nur für Kinder bis zu einem Alter von 7 Jahren erforderlich.
Ob auf der hinteren Sitzreihe eines Personenwagens drei Kinderrückhaltevorrichtungen gleichzeitig nebeneinander verwendet werden können, hängt wesentlich vom Fahrzeug, den verwendeten Rückhaltevorrichtungen und dem Alter bzw. dem Gewicht der Kinder ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN