Dicke Jacke nie im Auto!

Geschrieben von: admin

2016-01-25

0 kommentare

Wer an einem Wintermorgen ins Auto sitzt, bemerkt, dass im Innern des Fahrzeugs es eisig kalt ist. Bis die Heizung das Klima erträglich gemacht hat, behalten deshalb viele ihre Winterkleidung  an. Aber die dicke Jacke kann im Auto gefährlich sein!

Die Risiken

Dicke Anoraks, Overalls und Jacke lassen sich der Sicherheitsgurt nicht straff spannen. Der Gurt kann am glatten Material abrutschen und schützt im Ernstfall nicht die Schulter und das Becken.

Durch die dicke Kleidung kommt der Gurt auch nicht nah genug am Körper zu liegen. Im Fall einer Notbremsung oder einer Kollision muss er erst die dicke Daunenfüllung zusammendrücken, bevor er den Körper festhalten kann. Wertvolle Hundertstelsekunden gehen verloren.

Für Kinder auf Sitzkissen, die schon den Dreipunktgurt benutzen, ist vor allem wichtig, dass der Beckengurtteil des Dreipunktgurtes sauber über das Becken geführt wird. Lange Mäntel und Jacken besser ausziehen, kurze Jacken und dicke Pullover beim Anlegen des Gurtes kurz hochheben.

Ein weiterer Punkt, für den es sich für Gross und Klein lohnt, auf eine dicke Jacke zu verzichten: Die Bewegungsfreiheit sei ohne oder mit einer dünnen Jacke deutlich grösser, etwa beim Seitenblick.

Wie könnten Sie sich und Ihre Kinder sicher transportieren und dennoch vor der Kälte schützen?

  • Setzen Sie statt auf ein dickes Kleidungsstück besser auf das sogenannte Zwiebelprinzip. Ziehen Sie mehrere Schichten übereinander, sodass Sie ein Teil ausziehen können, sollte Ihnen im geheizten Fahrzeug zu warm werden.
  • Es ist ratsam, immer ein paar Decken im Auto mitzuführen und die Kinder zu bedecken.
  • Die Kinder können den Mantel von vorne tragen
  • Fleece Pulli passt gut unter dem Gurt
  • Bei einem rückenfreien Sitzerhöhung, öffnen Sie den Mantel des Kindes, befestigen Sie den Sicherheitsgurt und schließen Sie die Jacke über den Gurt
  • Eigentlich kann man Autositz-Ponchos im Internet kaufen
  • Bei großer Kälte können Sie die ausgezogene Jacke noch über Oberkörper und Beine legen.

Übrigens: alle modernen Kindersitze haben im Kopfbereich – meist auch im Rückenbereich – stoßabsorbierenden Einlagen, die sind wärmeisolierend.

Fährt man nur eine kurze Strecke oder ist die Jacke unverzichtbar, helfen drei einfache Tricks:

  1. Den Reißverschluss ganz oder so weit wie möglich öffnen
  2. Die Jacke vor allem im Schulterbereich so weit wie möglich nach außen ziehen. Dann können die Gurte sauber über Schulter und Brust laufen.
  3. Die Arme in den Ärmeln und auch die Jackenvorderteile gemeinsam durch die Gurtschlaufen nach außen zu führen. Dann stört die Jacke auch nicht mehr beim Schließen des Gurtschlosses.

Das bedarf sicherlich einer Umstellung bisheriger Gewohnheiten aber der Sicherheitsgewinn ist die Mühe allemal Wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

ARTIKEL DIE SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTEN